Häufig gestellte Fragen

Ist die Intralyse-Behandlung auch für dunklere Hauttypen sicher?
Intralyse ist für alle Hauttypen sicher. Bei der Intralyse-Behandlung wirkt konzentrierte, intensive Kälte im Zentrum der Narbe ein und zerstört so überschüssiges Gewebe. Die Temperatur der Hautoberfläche verändert sich kaum, sodass die für die Hautfarbe verantwortlichen Zellen,
die Melanozyten (Pigmentzellen), geschützt werden. Dies wiederum verhindert bleibende Veränderungen der Hautfarbe.

Wie viele Intralyse-Behandlungen brauche ich?
Im Gegensatz zu anderen Verfahren ist bei der Intralyse-Behandlung nur eine einzige Sitzung erforderlich, um die Größe und Weichheit von Narben deutlich zu reduzieren. Je nach Größe der Narbe kann es erforderlich sein, während einer einzigen Behandlungssitzung die Sonde mehrfach nacheinander an verschiedenen Stellen einzuführen. Die Behandlungsdauer liegt zwischen 2 und 20 Minuten, je nach Größe der zu behandelnden Narbe.

Welche Risiken bestehen bei der Intralyse?
Die Intralyse-Behandlung wird in der Arztpraxis unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Dadurch, dass die Anwendung ausschließlich im Zentrum der Narbe erfolgt, ist das Risiko von Pigmentveränderungen auf der Hautoberfläche nur sehr gering und es besteht praktisch keine Gefahr, dass sich die Narbe verschlimmert.

Kommt die Narbe nach der Intralyse-Behandlung wieder zurück?
Die Mehrheit der Patienten braucht nur eine einzige Behandlung, um die Größe und Form überschüssigen Narbengewebes deutlich zu reduzieren.

Gibt es in Verbindung mit der Intralyse Nebenwirkungen?
Die meisten Patienten haben nur geringe Nebenwirkungen und verspüren nur ein minimales Unbehagen. Veränderungen der Hautpigmentierung sind bei der Intralyse selten. Bei der Behandlung wird ausschließlich konzentrierte Kälte angewandt, sodass keinerlei Chemikalien im Körper zurückbleiben.

Entstehen Schmerzen bei der Behandlung?
Der Behandlungsbereich erhält eine leichte örtliche Betäubung, wodurch die Behandlung praktisch schmerzlos ist. Die Patienten können die Arztpraxis direkt nach der Behandlung wieder verlassen. Der Behandlungsbereich sollte bis zur vollständigen Heilung mit einer antibiotischen Salbe und sterilem Verbandmaterial versorgt werden.

Wann kann nach der Intralyse-Behandlung wieder zur Arbeit oder zur Schule gehen?
Die Versorgung der Wunde nach der Behandlung ist sehr einfach und die Patienten können bereits am folgenden Tag oder, falls gewünscht, sogar schon am Tag der Behandlung wieder ihrer normalen Beschäftigung nachgehen, einschließlich ihrer Berufstätigkeit. Der Heilungsprozess nach der Intralyse ist sehr schnell und bedarf einzig der lokalen Wundversorgung.

Wir nutzen Cookies, um die verschiedenen Funktionen dieser Website bereitzustellen, um Einblicke in das Verhalten der Besucher auf unserer Website zu gewinnen, um Nachrichten auf sozialen Medien zu teilen und um unser Angebot zu verbessern sowie zu personalisieren. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.